Teile diesen Beitrag  

Heute berichtet uns Rebecca mehr über ihr Leben mit 2 Mal Zwillingen. Sicherlich hat sie auch den ein oder anderen Tipp und Trick für euch.

BARRIO: Auf Deinen Instagram Videos hat man immer den Eindruck als würdest Du alles total problemlos managen, die Kids sind immer so mega süß, aber da steckt jede Menge Arbeit dahinter. Wie schaffst Du das alles? Verliert man sich da nicht manchmal selbst bei all den täglichen Herausforderungen?

Rebecca: Es ist natürlich nicht immer alles nur gute Laune und Spaß. Ich versuche oft auch in den anstrengenden Momenten mal was zu filmen, aber wenn alle 4 weinen oder Kinder krank sind, ist das oft auch die Zeit, wo ich gar nicht an Instagram denke. Wir sind eine sehr positive Familie und der Alltag verläuft in der Norm eher ohne Stress, also ist das, was man auf Instagram sieht bei uns auch fast was der Realität entspricht.

Ja, ich schreie auch mal und verliere die Geduld, aber ich arbeite ganz bewusst viel an meiner Reaktion. Die Lautstärke zuhause mit 4 sehr aktiven Kindern macht mich manchmal wahnsinnig, da stell ich dann auch mal den Fernseher einfach an, damit es für eine Weile ruhig wird. Grundsätzlich spielen die Kinder aber ganz wundervoll miteinander, was mir die Zeit gibt, die ich brauche um aufzuräumen und zu kochen z.B.

Solange ich keine großartigen Pausen einlege und immer gleich alles wegräume und sauber mache, jeden Tag Wäsche wasche etc. ist es alles gut zu schaffen. Es wird problematisch, wenn ich anfange Sachen liegen zu lassen und auf später verschiebe.

BARRIO: Habt Ihr Familie, die in der Nähe wohnt und Euch unterstützt? Ihr lebt, in England, Dein Mann ist aus Dubai, wo Ihr früher gelebt habt und Du bist aus der Nähe von Hannover, ist das richtig? Seid Ihr nach der Geburt der Jungs oder noch davor von Dubai nach England umgezogen? Ich meine mich doch zu erinnern, dass Du zumindest einen Teil der 1. Schwangerschaft in Dubai verbracht hast? Das war dann ja nochmals eine zusätzliche Belastung und große Umstellung. 

2 Mal Zwillinge so funktioniert der Alltag mit 4 Kindern 

Rebecca: Mein Mann ist auf Gibraltar geboren und hat den größten Teil seines Lebens in England gelebt. Wir haben uns Anfang 2011 in Dubai kennengelernt und dort im Januar 2016 die Jungs bekommen. Als wir dann 2 Monate später herausfanden, dass wir wieder Zwillinge erwarteten, stand für uns fest nach England zu ziehen. Also sind wir dann im August 2016 mit den 7 Monate alten Jungs und ich mit dickem Bauch umgezogen. Im Dezember 2016 haben wir dann die Mädels bekommen (am Geburtstag meines Mannes). Meine Eltern kommen aus Hannover regelmäßig zu Besuch und die Eltern meines Mannes wohnen nur 20 Minuten von uns entfernt und die sehen wir alle 2-3 Wochen mal.

BARRIO: Bleibt Euch als Paar eigentlich noch Zeit, wenn all die Arbeiten mit 4 kleinen Kids erledigt sind? Wie sieht Eure Paarzeit aus?

Rebecca: Also bis die Jungs 2,5 und die Mädels 1,5 waren, hatten wir eigentlich gar keine Zeit als Paar zusammen. Wenn die Kinder im Bett waren, hieß es meist Füsse hoch und fernsehen. Inzwischen machen wir mehr Zeit für uns und essen abends zu zweit in Ruhe und da die Kinder alle um 19 Uhr ins Bett gehen, sind da jetzt mindestens 3 Stunden zum quatschen, und relaxen. 

Ich wechsele mich auch seit neustem mit einer anderen Zwillingsmama ab hin und wieder abends zu babysitten damit wir als Paar was unternehmen können. Und wenn meine Eltern zu Besuch sind, gehen mein Mann und ich jetzt auch jedes Mal zusammen irgendwo was essen abends.

Alle paar Wochen lassen wir die Kinder für 2 Stunden am Wochenende bei seinen Eltern und gehen dann einkaufen oder Kaffee trinken. Es ist nicht sehr viel Zeit, die wir in Ruhe zusammen und alleine verbringen, aber mehr als noch vor ein paar Monaten und das ist schön für uns auch mal was für unsere Ehe zu tun.Wir genießen aber auch total am Wochenende Familienzeit zu haben mit den Kindern.

BARRIO: Was kannst Du aus Deiner Erfahrung anderen Mamas mit auf den Weg geben?

Rebecca: Es hilft mir total mich jeden Tag selber daran zu erinnern dankbar zu sein. Wir haben 4 gesunde Kinder, das ist ein wahnsinniges Glück. Wenn es mal anstrengend zu sein scheint, denke ich oft daran wie viele Familien ich mit der Zeit kennengelernt habe, die keine Kinder bekommen können, Kinder in der Schwangerschaft oder während der Geburt verloren haben. Kinder die schwer krank sind, zu früh auf die Welt kommen und über Monate um ihr Leben kämpfen und Kinder die bei Unfällen ums Leben kommen. Dies soll keine drückende Stimmung verbreiten sondern einfach mal eine andere Perspektive zeigen. Ich beschwere mich äußerst selten…worüber auch? Das ich müde bin oder mir der Rücken weh tut oder meine Kinder heute zu viel gemeckert haben? Da fällt es mir dann wieder ein…wir haben 4 gesunde Kinder und sind selber auch gesund. Das bedeutet alles für mich.

Für unsere Kleinen sind wir Helden, sie schauen zu uns auf und brauchen unsere Liebe und Aufmerksamkeit, da gebe ich gerne zu mit auf den Weg im Moment anwesend zu sein. Ich merke wie die Zeit davon rennt seitdem wir Kinder haben. Wo sind eigentlich meine 4 Babys hin? Die Jungs sind 3 und die Mädels 2! Wann ist das eigentlich passiert und ich bin doch jeden Tag bei den Kindern und dennoch schaue ich sie jeden Tag an und staune darüber, wie sie sich seit gestern verändert haben. 

Mir hat es in der ersten Zeit auch sehr geholfen “von Tag zu Tag” zu leben. Erstmal auf das Heute konzentrieren, bevor man sich unnötig über das Morgen Sorgen macht.

Und ganz wichtig finde ich auch Anschluss zu finden. Für mich waren das andere Zwillingsmamas. Es gibt ganz wundervolle Zwillingsgruppen die sich regelmäßig treffen, aber auch Facebook-Gruppen und andere Familien mit Zwillingen auf Instagram. Der Austausch mit anderen Mamas, die im selben Boot sitzen, war und ist für mich sehr wichtig.

So und dann würd ich mich gerne bedanken, dass ihr mal etwas über unser verrücktes Zwillingsfamilienleben mitgelesen habt und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch mal auf meiner Instagram Seite @twinsandmoretwins vorbeischaut und euch dort hin und wieder mal meldet. Ich hoffe bis ganz bald. 

Liebe Grüße…

Eure Rebecca x

BARRIO: Ich bewundere Dich, wie Du das alles schaffst und dann noch Zeit hast Deinen Instagram Account zu managen, um damit vielen anderen Mamas zu helfen und ihnen Mut zu machen.  Ich danke Dir, dass Du Dir bei all Deinem Tun, noch Zeit für uns und unsere Leser genommen hast. Ich wünsche Dir allzeit viel Power, um die täglichen Herausforderungen zu bewältigen und freue mich darauf Euch weiterhin durch den Tag auf @twinsandmoretwins zu begleiten. 

Zum ersten Teil des Interviews geht es hier

Durch den Tag begleiten kann man Rebecca und Family auf @twinsandmoretwins 

 

Rebecca hat bei BARRIO ihre eigene monatliche Kolumne. Weiter geht es im nächsten Monat mit einem neuen Thema.

Weitere spannende Themen

Jetzt beim Gewinnspiel teilnehmen

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: barrio-app download