Teile diesen Beitrag  

12 Nächte
12 Monate
12 Inspirationen und Reflektionen im BARRIO Rauhnachts-Special!

Was sind die Rauhnächte?

Ende Dezember endet das Jahr. das alte ist noch nicht abgeschlossen und das neue noch nicht da. In dieser Zeit befinden wir uns in einer Übergangsphase in welcher das Bedürfnis nach Rückschau wächst, um die Ereignisse und auch Ängste, Hoffnungen und Wünsche zu reflektieren, anzuschauen und zu lösen.

Das ist dann besonders wichtig, wenn das Jahr mit großen Herausforderungen verbunden war. Grund genug, die Raunächte 2021 zu nutzen, um innerlich Ordnung zu schaffen und mit Zuversicht ins neue Jahr zu starten. Aus spiritueller Sicht steht jeder dieser Tage in den Rauhnächten für einen Monat des nächsten Jahres. Mythen ranken sich um diese Tage, ob Träume beispielsweise Hinweise für den Monat im neuen Jahr geben, ob Gedanken und Gefühle an dem jeweiligen Tag wegweisend für den jewieligen Monat sind, und vieles mehr.
Die Raunächte starten an Weihnachten oder am Tag nach Weihnachten (je nach und gehen bis zum 5/6. Januar und bilden den Übergang von Vergangenheit und Zukunft.

Raunächte traditionell für die innere Einkehr genutzt: Jetzt ist eine gute Gelegenheit, nach innen zu schauen und sich mit sich selbst zu verbinden.

  1. Rauhnacht (Januar): Sich seiner Selbst bewusst werden
  • Wer bin ich?
  • Was macht mich aus?
  • Was sind meine Bedürfnisse, Wünsche, Träume?
  1. Rauhnacht (Februar): Frei sein
  • Was heißt Freiheit für mich?
  • Wovon möchte ich mich befreien?
  • Inwieweit ist Freiheit in meinen Alltag integriert?
  1. Rauhnacht (März): Verbunden sein
  • Vertraue ich meiner Intuition?
  • Was sagen mir äußere Ereignisse über meine Innenwelt?
  • Wie kann ich bewusst wieder in meine innere Mitte kommen?
  1. Rauhnacht (April): Kraft wecken
  • Was schenkt mir Energie? dir
  • Was sind meine inneren Kraftquellen?
  1. Rauhnacht (Mai): Sicher fühlen
  • Was brauche ich, um mich sicher zu fühlen?
  • Führe ich das Leben, das zu mir passt?
  • Was trägt für mich zur Geborgenheit bei?
  1. Rauhnacht (Juni): Leicht werden
  • Wie kann ich mehr Leichtigkeit in mein Leben integrieren?
  • Was fällt mir besonders leicht?
  • Wo liegen meine Stärken?
  1. Rauhnacht (Juli): Heimat finden
  • Was bedeutet Heimat für mich?
  • Wo fühle ich mich zu Hause? 
  • Was braucht es, um dich geborgen zu fühlen?
  1. Rauhnacht (August): Innerlich strahlen
  • Wo bin ich kreativ?
  • Wie komme ich in meine Kraft?
  • Glaube ich an mich selbst?
  1. Rauhnacht (September): Klar sein
  • Was ist mir wichtig?
  • In Welchem Bereich wünsche ich mir mehr Klarheit?
  • Was braucht es dafür?
  1. Rauhnacht (Oktober): Harmonie empfinden
  • Wie gehe ich mit innerer Disharmonie um?
  •  Wie kann ich in mir Harmonie finden?
  •  Was braucht es für mich, um mein inneres Gleichgewicht wieder herzustellen?
  1. Rauhnacht (November): Das Neue begrüßen
  • Wie offen bin ich für Neues?
  • Kann ich mich auf Neues einlassen?
  • Welche Veränderungen möchte ich für das kommende Jahr?
  1. Rauhnacht (Dezember): Sinn finden
  • Erfüllt mich die Tätigkeit der ich nachgehe mit einem tieferen Sinn?
  • Was gibt mir einen tieferen Sinn im Leben?
  • Wie kann ich das im kommenden Jahr für mich im Alltag einbauen?

Teile die Fragen auch gerne mit deiner Familie und deinen Mitmenschen.

Sie unterstützen dich dabei herauszufinden, welche Stabilität es für dich ganz persönlich benötigt, damit du dich sicher fühlst. Damit du innerlich stabil bist und bleibst. Gerade in herausfordernden Zeiten.

Euer BARRIO-Team